Die AVW Immobilien AG startet die Vermarktung von 64 neuen Eigentumswohnungen, die ab Frühjahr 2018 auf dem Gelände am „Gieschen-Kreisel“ in Achim entstehen. Der neue Gebäudekomplex umfasst fünf moderne Stadthäuser, deren Anordnung dem Gefälle des leicht abschüssigen Geländes angepasst ist: Die Gebäude im höher gelegenen Bereich sind dreigeschossig mit zusätzlichem, etwas zurückversetzten Staffelgeschoss konzipiert, die drei weiteren Häuser sind dagegen nur zweigeschossig. Somit bieten alle Gebäude in den oberen Stockwerken eine gute Aussicht über die Dächer.

Das Wohnungsangebot reicht von der kompakten, 48 Quadratmeter großen 2-Zimmer-Wohnung bis zur großzügigen 3-Zimmer-Wohnung mit rund 120 Quadratmetern. Jede Wohnung verfügt über einen Gartenabschnitt, einen Balkon oder eine Dachterrasse und wird mit Fußbodenheizung, Echtholz-Parkett, bodengleicher Dusche sowie Video-Gegensprechanlage ausgestattet. Die 20 Erdgeschosswohnungen sind entweder rollstuhlgeeignet oder barrierefrei. Alle weiteren Wohnungen sind barrierearm und jedes der Häuser verfügt über einen Aufzug. Die Außenanlage ist ebenfalls rollstuhlgeeignet.

„Unsere Wohnprojekte sind grundsätzlich so konzipiert, dass sie den unterschiedlichsten Ansprüchen und Lebenssituationen gerecht werden“, sagt Edward Martens, Vorstand der AVW. „Bei der Zielgruppe 50plus, die noch voll im Berufsleben steht, beobachten wir beispielsweise, dass interessierte Käufer heute schon an morgen denken und verstärkt barrierearme Wohnungen nachfragen. Das haben wir bei unserem Achimer Projekt berücksichtigt. Die barrierefreundliche Bauweise des Gebäudekomplexes gewährleistet den Bewohnern, auch im Alter ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.“

Darüber hinaus steht eine Tiefgarage mit insgesamt 74 Stellplätzen zur Verfügung. Davon bieten 14 Plätze die Infrastruktur für Ladestationen für E-Fahrzeuge. Sollte der Bedarf in Zukunft steigen, können die übrigen Parkflächen problemlos nachgerüstet werden. „Wir werden immer öfter von Interessenten auf Ladestationen für E-Autos oder E-Bikes angesprochen. Sie sind zwar noch kein ausschlaggebendes Kaufkriterium, doch die Ansprüche an die elektrische Infrastruktur steigen. Wer jetzt nicht vorausschauend plant, läuft deshalb Gefahr, später aufwendig nachrüsten zu müssen, um einem Wertverlust der Immobilie entgegenzuwirken“, so Martens.

Die ersten Wohnungen sind Ende 2019 bezugsfertig. Die Quadratmeterpreise liegen zwischen rund 2.900 und 3.700 Euro. Vermarktungspartner ist das ImmobilienCenter Achim der Kreissparkasse Verden.

Über AVW Immobilien AG:
Die AVW Immobilien AG ist ein Projektentwickler mit einem Schwerpunkt auf Gewerbe- und Wohnungsbau im norddeutschen Raum. Das Unternehmen betreut mit 35 Mitarbeitern den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie: von der Grundstücksauswahl über die Konzeptentwicklung und Finanzierung bis zum Bau, Verkauf oder Verwaltung der Objekte.

Seit der Gründung 1978 hat das Unternehmen mehr als 130 Objekte mit einem Gesamtvolumen von über einer Milliarde Euro realisiert. In der Immobilienverwaltung betreut die AVW rund 50 Objekte mit einem Mietvolumen von über 20 Millionen Euro pro Jahr.