„Eine Insel erwacht“ – so bezeichnete bereits eine bekannte, bundesweit erscheinende Sonntagszeitung am 30. Mai 2010 in einer Dokumentation die umfangreichen Maßnahmen im Rahmen des Stadtentwicklungsprozesses am Standort Hamburg-Rothenburgsort.

Keine 24 Monate später ist diese Vorhersage Wirklichkeit geworden: Mit der offiziellen Fertigstellung des Stadtteilzentrums „Rothenburgsorter Marktplatz“ ist das Herzstück Rothenburgsorts realisiert und der Bevölkerung übergeben worden. Der bevorstehende Umzug des lange vermissten Wochenmarkts komplettiert das in sich geschlossene Konzept des Stadtteilzentrums.

Die AVW Group, die im Dezember des vergangenen Jahres ihren Firmensitz von Buxtehude an den Rothenburgsorter Marktplatz nach Hamburg verlegt hat, hat den erfolgten Umzug sowie den nahezu vollständigen Abschluss der Arbeiten an den Außenanlagen zum Anlass genommen, mit Mietern des Objekts sowie Persönlichkeiten aus Rothenburgsort die Fertigstellung dieses wichtigen Bausteins auf dem Weg zur weiteren Entwicklung dieses in der Hamburgischen Geschichte bedeutenden Stadtteils zu feiern.

Hierfür erfolgte symbolisch die Enthüllung der Skulptur „De ole Schipper“ des Bildhauers Carsten Eggers (54) aus Nottensdorf – ein Geschenk der AVW Group an alle Bürger des Stadtteils Rothenburgsort anlässlich der Fertigstellung des Marktplatzes. Das Kunstwerk – für das seinerzeit der zwischenzeitlich verstorbene Altländer Kapitän Johnny Gährs Modell stand – krönt die Neugestaltung des Marktplatzes und soll Kunden und Besucher des Marktplatzes zum Verweilen einladen.

Der renommierte Künstler Carsten Eggers, der die AVW Group bereits seit vielen Jahren begleitet, ist mit rund 30 lebensgroßen und überlebensgroßen Bronzen im gesamten norddeutschen Raum sowie in den Niederlanden vertreten.

In einer kurzen Rede dankte der Vorstandsvorsitzende der AVW Immobilien AG, Willy Koch, allen an der Entwicklung und dem Bau beteiligten Personen und Institutionen sowie Mietern für ihren Beitrag zur Umsetzung der Entwicklung des Rothenburgsorter Marktplatzes, an die viele Rothenburgsorter Bürger angesichts der Vielzahl von Projektentwicklern, die sich an diesem Projekt zwischenzeitlich vergeblich versucht hatten, und der hiermit verbundenen Entwicklungszeit, nicht mehr geglaubt hatten.

Mit den ersten Wochen und Monaten der Betreibung des Zentrums zeigte sich Willy Koch bereits zufrieden, allerdings betonte und unterstrich Herr Koch gleichzeitig die Bedeutung des Wochenmarkts für das Gesamtkonzept, dessen Rückkehr auf seinen angestammten Platz nach dem vollständigen Abschluss der Arbeiten an den Außenanlagen erwartet wird. „Die Rückkehr des Wochenmarkts ist ein wesentlicher Bestandteil auf dem Weg, den Rothenburgsorter Marktplatz zum zentralen Treffpunkt der Bürger und Bürgerinnen Rothenburgsort zu reaktivieren“, so Willy Koch weiter.

Mit der nach einer Bauzeit von ca. 26 Monaten erfolgten Fertigstellung des Gesamtobjekts verfügt der Gebäudekomplex über eine vermietbare Fläche von ca. 16.400 m², von denen nur noch wenige Flächen zu vermieten sind. Willy Koch äußerte sich zuversichtlich, die restlichen Mietflächen kurzfristig vermietet zu haben. „Erfahrungsgemäß steigt die Intensität der Vermietungen zu einem Zeitpunkt, wie wir ihn mit Blick auf die heutige Veranstaltung in Hamburg-Rothenburgsort haben“, so Willy Koch zu den Aussichten der künftigen Vermarktungen der einzelnen Mietflächen. In der Tiefgarage stehen – zusätzlich zu den Außenstellplätzen – den Mietern und weiteren Interessenten 104 Stellplätze für eine Daueranmietung zur Verfügung.

Die AVW Immobilien AG hat in das Objekt ca. 35,7 Millionen Euro investiert, das nach der erfolgten Fertigstellung nach Erfahrungswerten ca. 150 Arbeitsplätze schaffen wird.