Am 11. Juli 2012 um 8.00 Uhr ist es soweit: Nach nunmehr knapp 3 Jahren und 7 Monaten kehrt der Wochenmarkt in Hamburg-Rothenburgsort auf seinen angestammten Platz am Rothenburgsorter Marktplatz zurück.

Der seinerzeit erfolgte Umzug in die Stresowstraße war aufgrund der umfassenden Revitalisierung und Neugestaltung des Stadtteilzentrums „Rothenburgsorter Marktplatz“ notwendig geworden, die die AVW Immobilien AG vorgenommen und mit der Übergabe der Skulptur „De ole Schipper“ des Bildhauers Carsten Eggers (54) aus Nottensdorf am 23. April 2012 symbolisch abgeschlossen hatte.

Nachdem nun auch die letzten Arbeiten an den Außenanlagen des Rothenburgsorter Marktplatzes beendet werden konnten, steht der Rückkehr des Wochenmarkts auf den Rothenburgsorter Marktplatz nichts mehr entgegen.

„Die jetzt anstehende Rückkehr des lange vermissten Wochenmarkts auf den Rothenburgsorter Marktplatz komplettiert das in sich geschlossene Konzept des Stadtteilzentrums“, freut sich Willy Koch, Vorstandsvorsitzender der AVW Immobilien AG, mit allen Bürgerinnen und Bürgern Rothenburgsorts auf das vielfältige Angebot des Wochenmarkts. „Der Rothenburgsorter Marktplatz – mit allen beteiligten Mietpartnern – ist bereits vom ersten Tag an von der Rothenburgsorter Bevölkerung angenommen worden. Mit der Rückkehr des Wochenmarkts erfolgt nun der abschließende – und auch wesentliche – Baustein auf dem Weg, den Rothenburgsorter Marktplatz als zentralen Treffpunkt der Bürger und Bürgerinnen Rothenburgsort zu reaktivieren“, so Willy Koch weiter.

Ca. 35 Markthändler werden künftig auf dem Wochenmarkt Ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten. Die Markttage sind mittwochs und samstags – jeweils von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Die AVW Immobilien AG, nach dem erfolgten Umzug von Buxtehude nach Hamburg zum Jahresende 2011 selbst Mieter des Rothenburgsorter Marktplatzes, hat in das Objekt ca. 35,7 Millionen Euro investiert.

Über die AVW Immobilien AG:
Die börsennotierte AVW Immobilien AG (WKN 508890) mit Sitz in Hamburg ist seit nunmehr 35 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig und hat seit 1978 mehr als 130 Objekte mit einem Gesamtvolumen von annähernd 1 Mrd. EUR vor allem im gewerblichen Bereich in Norddeutschland realisiert. Die Geschäftstätigkeit der AVW umfasst im Wesentlichen die Entwicklung und die Veräußerung von Immobilienprojekten, die Baudurchführung, die Immobilienverwaltung und die Bestandshaltung (Bewirtschaftung eigener Immobilien). Die Schwerpunkte der Entwicklungs- und Bautätigkeit der AVW liegen in den Bereichen Einkaufs- und Fachmarktzentren sowie SB-Warenhäuser, aber auch in den Bereichen Seniorenimmobilien, Geschäftshäuser und Hotels. Nach der im Jahr 2010 beschlossenen bundesweiten Ausdehnung der Geschäftstätigkeit ist das Unternehmen bereits mit verschiedenen Objekten über die Grenzen Norddeutschlands hinaus aktiv und stellt die bundesweite Expansion in den kommenden Jahren verstärkt in den Vordergrund. Exemplarisch hierfür steht die am 8. März 2012 erfolgte Eröffnung der Neumarkt Arkaden in Meißen. Das bevorzugte Investitionsvolumen je Objekt beträgt 10 bis 50 Mio. EUR. Seit dem 18. März 2008 ist die AVW Immobilien AG an der Frankfurter Wertpapierbörse im Open Market (Teilbereich Entry Standard) notiert. Zum Jahreswechsel 2011/ 2012 hat die AVW Gruppe ihren Firmensitz von Buxtehude nach Hamburg verlegt. Im Dezember 2012 erfolgte der Zeichnungsstart der 5,85%-Anleihe der AVW.