Baumaßnahme Fachmarktzentrum am ehem. Güterbahnhof Information über anstehende Verkehrsbeschränkungen ab 27.08.2012

Die AVW Immobilien AG informiert über anstehende Verkehrsbeschränkungen, die im Zusammenhang mit den Arbeiten zur Errichtung des Fachmarktzentrums auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs notwendig sind:

Ab dem 27.08.2012 erfolgt – parallel der Westseite der B3 – die Vollsperrung des bestehenden Geh- und Radweges zwischen der Gewerbestraße und der Einmündung Friedrich-Vogler-Straße. Eine Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt über die Rosenbrunnenstraße in Richtung Barbarasteg, Zentrum und Lützelsachsen. Der Grund für die Vollsperrung liegt in dem Neubau und einer notwendigen Verlegung des Geh- und Radweges in Richtung Westen. Die Dauer der Sperrung erfolgt bis voraussichtlich zum 31.05.2013.

Ebenfalls ab dem 27.08.2012 erfolgt auf einer Länge von ca. 200m im Bereich der geplanten Einmündung „Süd“ – auf Höhe der RNV-Haltestelle Rosenbrunnenstraße – eine Einengung der Bergstraße B3. Beide Fahrtrichtungen sind jedoch für den Verkehr freigegeben. Im Rahmen der Bauphase I erfolgt an dieser Stelle der Neubau von zusätzlichen Abbiegespuren von der B3 in das Fachmarktzentrum. Zudem steht der Neubau einer Mittelinsel mit Lichtsignalisierung als Fußgängerfurt in das Fachmarktzentrum an. Die Dauer dieser Maßnahme ist bis voraussichtlich zum 30.11.2012 terminiert.

Über die AVW Immobilien AG:
Die börsennotierte AVW Immobilien AG (WKN 508890) mit Sitz in Hamburg ist seit nunmehr 35 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig und hat seit 1978 mehr als 130 Objekte mit einem Gesamtvolumen von annähernd 1 Mrd. EUR vor allem im gewerblichen Bereich in Norddeutschland realisiert. Die Geschäftstätigkeit der AVW umfasst im Wesentlichen die Entwicklung und die Veräußerung von Immobilienprojekten, die Baudurchführung, die Immobilienverwaltung und die Bestandshaltung (Bewirtschaftung eigener Immobilien). Die Schwerpunkte der Entwicklungs- und Bautätigkeit der AVW liegen in den Bereichen Einkaufs- und Fachmarktzentren sowie SB-Warenhäuser, aber auch in den Bereichen Seniorenimmobilien, Geschäftshäuser und Hotels. Nach der im Jahr 2010 beschlossenen bundesweiten Ausdehnung der Geschäftstätigkeit ist das Unternehmen bereits mit verschiedenen Objekten über die Grenzen Norddeutschlands hinaus aktiv und stellt die bundesweite Expansion in den kommenden Jahren verstärkt in den Vordergrund. Exemplarisch hierfür steht die am 8. März 2012 erfolgte Eröffnung der Neumarkt Arkaden in Meißen. Das bevorzugte Investitionsvolumen je Objekt beträgt 10 bis 50 Mio. EUR. Seit dem 18. März 2008 ist die AVW Immobilien AG an der Frankfurter Wertpapierbörse im Open Market (Teilbereich Entry Standard) notiert. Zum Jahreswechsel 2011/ 2012 hat die AVW Gruppe ihren Firmensitz von Buxtehude nach Hamburg verlegt. Im Dezember 2012 erfolgte der Zeichnungsstart der 5,85%-Anleihe der AVW.